Etiketten

Etiketten


Das Etikett ist das Gesicht des Produkts. Es soll ncht nur den Inhalt der Verpackung kennzeichnen, sondern vor allem Emotionen wecken und damit potenzielle Kunden zum Kauf animieren.

Früher, lange vor dem Computerzeitalter, wurden auch Etiketten noch von Hand gezeichnet und gemalt. Oft mit vielen liebevollen Details versehen, waren es teilweise richtige Kunstwerke. Die Druckereien bezeichneten sich daher gerne auch als „Lithographische Kunstanstalt“ oder „Etiketten-Kunstanstalt“

Im Großraum Frankfurt war die Stadt Hanau ein Zentrum der Druckindustrie, so auch für Apfelweinetiketten. Da waren beispielsweise die ‚Gebrüder Illert G.m.b.H.‘ in Klein-Auheim, oder die ‚Horst K.-G.‘ in Klein-Steinheim. In Berlin, der Wirkungsstätte unseres Apfelweindoktors Petsch, u.a. die Druckerei ‚Walter Peck‘.

Die Druckereien hielten ein breites Sortiment an selbst gestalteten Etikettenmustern bereit, für die ein Festpreis per 1.000 Stück berechnet wurde. Der Texteindruck nach Kundenwunsch wurde extra berechnet.

Die kleine Sammlung gliedert sich in Musteretiketten, die sich meist eindeutig einer Druckerei zuordnen lassen, sowie in Markenetiketten, die tatsächlich im Umlauf waren, wobei es allerdings keinen Hinweis mehr auf die Druckerei gibt.



Nach Oben
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner